Über mich

Ich grüße Dich von ganzem Herzen, genau Dich der jetzt die Zeilen liest.

Du bist auf meine Seite geführt worden, weil Du auf der Suche nach Dir selbt bist. Es gibt im Menschen Seelenaspekte, die wir in einem anderen entdecken. Und so bist Du jetzt hier um diesen Anteil von Dir wieder gespiegelt zu bekommen und darin das zu entdecken, was Du noch nicht erkannt hast. Was immer das auch sein mag, schau, fühle und erkenne in allem Dich Selbst.

Mein Name lautet Irina. Ich bin verheiratet mit einem wunderbaren Mann, mit dem wir gemeinsam 4 Kinder haben. Wir leben in der Vordereifel in einem kleinen Örtchen, der mir Rückzug und Ruhe schenkt.

Geboren bin ich in den Bergen von Kasachstan, dem Tjanshan Gebirge. Das Tjanshan-Gebirge liegt vor der Takmalakanwüste und dem Himalaja-Gebirge, also ca. 150 km Luftlinie von China entfernt. Der Ort an dem ich geboren bin, liegt am Fuße dieses Bergmassivs in einem wunderschönen Tal mit vielen Bächen und kleinen Flüssen. An diesem Ort konnte ich fern von der ganzen Politik, aufwachsen und mit erleben dürfen, wie Heilerinnen und Heiler ihren Dienst am Menschen ausübten. Diese Arbeit hat mich immer fasziniert, aber ich hatte auch Heiden Respekt vor dieser Verantwortung.

Im Jahre 1990 zog es mich in die alte Heimat meiner Vorfahren - nach Deutschland. Ich arbeitete als einfache Näherin, bis mir eine Schance gegeben wurde, einen Kaufmännischen Beruf zu erlernen. 1993 habe ich mich Selbständig gemacht und wirkte bis 2001 in meinem neuen Beruf.....

…...Bis der Ruf erfolgte......

Ich hatte 2 aufeinander folgende Burnouts bis ich verstanden hatte, das mein Leben sich vollständig ändern muss und wird. So bin ich zu nächst an Reiki herangeführt worden. In mein Leben trat ein wunderbarer Reiki Lehrer ein, der mir geholfen hat das ganze zu verstehen.

Im Januar 2002 machte ich meinen 1 Reiki Grad und 5 Monate später den 2 Reiki Grad. Damit war ich Glücklich und dachte das ich aus dem Schneider bin... Aber die geistige Welt und meine Seele , schmunzelten dabei und sahen es natürlich anders.

Im August 2003 bekam ich den nächsten Schubser und so einen, das ich mir eine Schädeltrauma zugezogen hatte. Als ich zu mir kam, war mein Leben völlig verändert. Ich bin Hellsichtig, Hellhörig und Hellriechend geworden. Im ersten Moment war es für mich ein großer Schock, den ich zunächst verdauen durfte. Und so begann mein Weg auf der Durchreise durch verschiedene Bewusstseinsstufen in einem Galopp und in einer Geschwindigkeit, die mir viele Körperliche Probleme bereitet hat. Die Transformation hat ihren lauf genommen. Dies dauerte einige Jahre.

Im Mai 2010 bin an die Ägyptens Pyramiden geschickt worden. Dies war die größte Wende in meinem Leben. Liegend in dem Sarkophag in der Königskammer der Cheops Pyramide, ist mir ein Blick in den Kosmos geöffnet worden und das Verständnis der energetischen Zusammenhänge, die auf das Menschenwesen Einfluss haben. Dies war der Beginn einer Lebensreise, in der ich mich immer noch befinde und froh bin, das mir dies vergönnt wurde.

2013 wurde ich auf die Insel Rügen geführt und ich erlebte wieder eine großartige Öffnung und tiefe Verbindung mit meinem Uhrstamm. In meinem ganzen Leben habe ich mich nicht so verwurzelt gefühlt und auf Rügen durfte es geschehen, wofür ich sehr dankbar bin. Ich war endlich auf Mutter Erde angekommen und fühlte mich Willkommen. So geschah die Verbindung zwischen Kosmos und Erde, und ich war die Verbindung zwischen dieser Welten geworden, was mich sehr froh machte, das zu fühlen was ich nie gefühlt hatte.

2015 kam ich auf die Bosnische Pyramiden. Das zu sehen was ich gesehen habe und die Informationen die mir übermittelt wurden, lässt erahnen wohin die Reise der Menschheit gehen wird. Ich bin sehr Froh und Dankbar für die Möglichkeiten, die mir eröffnet wurden, die Menschenwesen auf ihrem Weg der End-Falltung zu begleiten, natürlich wenn sie es möchten und erlauben.

Und so Lieber Suchender, der/die Du auf diese Seite den Weg gefunden hast, trete ein, sehe Dich um und entscheide, ob Du bereit bist Deinen Weg zu finden und ihn zu gehen.

Herzlichst,

Irina Terra Schmieder